5 gute Gründe für einen Schnellkochtopf

Im meist stressigen Alltag bleibt kaum genügend Zeit für eine gesunde Lebensweise. Um dennoch nicht auf eine vitaminreiche und ausgewogene Ernährung verzichten zu müssen, gibt es den Schnellkochtopf. Doch nicht nur die Zeitersparnis ist eine nützliche Eigenschaft, mit der das praktische Kochgeschirr punktet. Im Folgenden verraten wir Ihnen, welche guten Gründe für die Anschaffung eines Schnellkochtopfs sprechen.

Mit einem Schnellkochtopf sparen Sie ordentlich Zeit

Wie der Name schon vermuten lässt, ist einer der Hauptgründe für die Anschaffung eines Schnellkopftops die Zeitersparnis. Durch den Druck, der im Inneren des Topfes entsteht, kochen die Speisen deutlich schneller. Beispielsweise ist ein Rindergulasch bereits nach 20 Minuten fertig. Auch Bohnen lassen sich nach weniger als zehn Minuten vom Herd nehmen.

Schnellkochtöpfe sind sicher

Noch immer sind viele Hausfrauen der Ansicht, ein Schnellkochtopf könnte explodieren. Doch das Kochgeschirr ist heute deutlich sicherer als so manch anderer Topf. Beispielsweise Töpfe mit Glasdeckel, bei denen das Glas beschädigt werden kann. Der Deckel eines Schnellkopftops sitzt nicht nur fest, er lässt sich auch erst dann öffnen, wenn der Druck abgebaut ist. Außerdem gibt es viele TÜV-geprüfte Töpfe wie den WMF Perfect Schnellkochtopf. Bei KüchenCheck24 sind weitere geprüfte Modelle und eine hochwertige Auswahl der TOP 5 Schnellkochtöpfe zu finden.

Mit einem Schnellkochtopf lässt sich gesünder kochen

Beim Kochen mit einem Schnellkochtopf entstehen zwar hohe Temperaturen, aber die Kochzeit verkürzt sich. Dies führt dazu, dass weniger Vitamine und Nährstoffe in den Lebensmitteln verloren gehen. Außerdem verarbeiten Besitzer von Schnellkochtöpfen häufiger frische Nahrungsmittel und greifen weniger zu Fertiggerichten und Konserven.

Wer zusätzlich auf vitaminreichen Lebensmitteln wie Paprika und Spinat setzt, tut seiner Gesundheit etwas Gutes und beugt Krankheiten vor. Übrigens ist auch tiefgefrorenes Gemüse keine schlechte Alternative zu frischen Lebensmitteln. Denn wenn diese nicht zeitnah verarbeitet werden, ist Tiefkühlgemüse sogar nährstoffreicher als frische Zutaten.

Schnellkochtöpfe sparen Energie und bares Geld

Ein Schnellkochtopf hilft dabei, Energie zu sparen. Denn er hat eine deutlich kürzere Kochzeit als anderes Kochgeschirr. Dies wirkt sich langfristig auch auf die Strom- beziehungsweise Gasrechnung aus. So lässt sich auch der etwas höhere Kaufpreis gegenüber normalen Töpfen wettmachen.

Übrigens gibt es Schnellkochtöpfe auch für den Induktionsherd. Dieser hilft zusätzlich dabei, im Haushalt Energie zu sparen.

Schnellkochtöpfe ermöglichen ein sanftes Garen

Moderne und hochwertige Schnellkochtöpfe verfügen über verschiedene Kochstufen. Dazu gehört auch die Schonstufe, mit der Lebensmittel sanft gegart werden. So lassen sich beispielsweise Fischgerichte schonend und lecker zubereiten. Auch ein einfaches Chili con Carne wird im Schnellkochtopf zum Lieblingsgericht der ganzen Familie.

 

5 gute Gründe für einen Schnellkochtopf
4.09 (81.82%) 22 Bewertungen

Kommentare geschlossen