Wenn es draußen kalt ist: Chai Tea Latte selber machen!

Der Gang vor die Tür fällt in den Wintermonaten besonders schwer. Eisige Temperaturen machen uns ganz schön zu schaffen – kaum ist man aus dem Haus, möchte man am liebsten wieder ins Warme und sich unter die Bettdecke kuscheln. Doch die Pflicht ruft und somit bleibt uns nichts anderes übrig als den Weg zur Arbeit, Schule oder Universität anzutreten. Wie wäre es da mit dem beliebten Chai Tea Latte, der nicht nur wärmt, sondern ganz nebenbei auch noch köstlich schmeckt? Mit nur wenigen Zutaten und geringem Aufwand können Sie das aus Indien stammende Heißgetränk ganz einfach selbst machen. Sie werden sehen: Geschmacklich wird Ihr selbstkreierter Chai Tea Latte denjenigen namhafter Cafés in Nichts nachstehen.

Die Zutaten

Chai Tea Latte

Chai Tea Latte – ein leckeres Heißgetränk für die kalte Jahreszeit. (Quelle: Fotolia)

Chai Tea Latte gibt es selbstverständlich auch als Fertigmischung zu kaufen, allerdings sollten Sie für ein intensives Geschmackserlebnis die Zutaten einzeln erwerben und alles zusammen aufkochen. Für etwa zwei Portionen benötigen Sie:

  • 700 Milliliter Wasser
  • 150 Milliliter Sojamilch
  • 150 Milliliter normale Milch
  • 300 Milliliter schwarzen Tee
  • 600 Gramm Zucker
  • Gewürze: Mehrere Stangen Zimt, etwa drei Sternanis, zwei Ingwerwurzeln, drei Teelöffel Kardamom, ein wenig Muskat und Nelke
  • Optional etwas Honig

Die Zubereitung

Wichtig für den einzigartigen Geschmack des Heißgetränks ist der Sirup. Bei dessen Zubereitung zieht durch Ihre Wohnung ein angenehmer Duft verschiedener Gewürze: Zimt, Kardamom, Sternanis, Ingwer, Muskat und Nelke sorgen rundum für Wohlfühlatmosphäre und Gemütlichkeit an ruhigen Abenden zu Hause.
In einem ersten Schritt bringen Sie das Wasser zum Kochen und geben anschließend den Zucker hinzu. Wichtig ist hierbei, dass Sie regelmäßig umrühren bis sich der Zucker gelöst hat, um ein Anbrennen des Sirups zu verhindern. Den Topf können Sie im Anschluss noch ein wenig auf der Herdplatte stehen lassen und zur Geschmacksabrundung ein wenig Zitronensaft hinzugeben.

Während Sie den Zuckersirup herstellen, können Sie sich nebenzu den Gewürzen widmen: Geben Sie alle außer dem Ingwer zum Rösten solange in eine Pfanne bis sich ein angenehmer Duft entfaltet. Grundsätzlich sollten Sie zunächst eine geringe Menge an Gewürzen nehmen – nachwürzen können Sie am Ende immer noch. Vor allem Nelke ist für ihre Intensität bekannt und kann bei zu großer Menge den Geschmack verderben. Daraufhin schneiden Sie den Ingwer in kleine Scheiben und lassen Ihn mit den anderen gerösteten Gewürzen für etwa 15 Minuten in der Zucker-Wasser-Mischung köcheln.
Während der fertige Sirup abkühlt, erwärmen Sie die Sojamilch mit der normalen Milch in einem Kochtopf. Zuletzt müssen Sie das Milchgemisch nur noch auf den heißen schwarzen Tee aufgießen und ein wenig Sirup (etwa einen Esslöffel) hinzugeben. Normalerweise sollte der Chai Tea Latte dadurch süß genug sein – optional können Sie jedoch auch noch etwas Honig hinzugeben. Den Sirup können Sie problemlos für mehrere Wochen im Kühlschrank aufbewahren. Probieren Sie dieses leckere Heißgetränk doch einfach einmal aus – die Temperaturen lassen sich dadurch gleich viel besser aushalten!

Wenn es draußen kalt ist: Chai Tea Latte selber machen!
4.33 (86.67%) 3 Bewertungen

Tags: , , , , ,

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort