Eiskreationen aus eigener Hand

Haben Sie sich auch schon einmal vorgenommen, Eis nicht mehr zu kaufen, sondern es einfach selber zu machen? Mit unseren Tipps und Rezepten sind Sie im Handumdrehen ein waschechter Gelatiere.

Vorweg ist erst einmal zu erwähnen, dass Sie, um schönes und cremiges Eis zu zaubern, keine Eismaschine brauchen. Die Vermischung der Zutaten geht auch per Hand sehr schnell. Um aus der Masse Eis zu machen, brauchen Sie einfach nur genügend Platz im Gefrierfach und ein bisschen Geduld. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Auch für Menschen mit einer Laktoseintoleranz gibt es Variationen, bei denen ganz und gar auf Milch und Sahne verzichtet werden kann.

Fruchtig, leckeres Zitroneneis. (Quelle: fotolia)

Fruchtig, leckeres Zitroneneis. (Quelle: fotolia)

Leckeres Buttermilch-Zitroneneis

Super erfrischend ist dieses Eis, da es nicht nur den Geschmack der leckeren Buttermilch, sondern auch das erfrischende Aroma der Zitrone vereint. Dazu vermischen Sie Buttermilch, Crème fraîche, Vanillezucker, acht Esslöffel Agavendicksaft und den Saft von knapp zwei Zitronen. Sollten Sie keinen Agavendicksaft bekommen, können Sie sich den Zuckersirup auch einfach selber herstellen. Dafür kochen Sie genauso viel Zucker wie Wasser auf und lassen es drei Minuten brodeln. Die Zutaten werden danach zu einer glatten Masse verrührt und in eine flache Schüssel gegeben. Die Masse ist auf den Punkt fertig, wenn sie zähflüssig geworden ist. Um sicher zu gehen, dass Ihr Eis auch wirklich cremig wird, sollten Sie es die ersten zwei bis drei Stunden alle 20 Minuten durchrühren.

Als Alternative dazu vielleicht etwas Ausgefalleneres: Schokoladen-Chili Eis. Rühren Sie dazu Kakaopulver in Milch ein und erhitzen Sie dieses Gemisch. Achten Sie darauf, dass die Milch nicht zu heiß wird und anfängt zu kochen. Danach schlagen sie einen Becher Sahne steif und heben diesen, zusammen mit einer guten Portion Honig, unter die abgekühlte Milch-Kakao-Masse. Zum Schluss kommt das Chilipulver dazu. Dabei gilt die Faustregel: Weniger ist mehr. Wenn Sie sich nicht sicher sind, fangen Sie erst einmal mit einer Prise Chili an und schmecken Sie die Masse immer wieder ab, bis Sie den gewünschten Geschmack erreicht haben. Dann wird das Eis einfach wie oben beschrieben eingefroren und stets kontrolliert.

Eisgenuss ohne Milchzucker

Eine fruchtige Alternative für die Laktose-Geplagten gibt es auch: ein leckeres Maracuja-Sorbet. Einfach Zucker, Wasser und Maracujapüree mit einem Esslöffel Zitronensaft zu einer glatten Masse verarbeiten und in einer flachen Schüssel einfrieren. Auch hier sollten Sie des Öfteren mit dem Schneebesen durchrühren, um eine starke Kristallisierung des Zuckers zu vermeiden.

Eiskreationen aus eigener Hand
4.13 (82.5%) 16 Bewertungen

Tags: , , , ,

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort