Es muss nicht immer Fleisch sein – Vegetarische Grillrezepte

Der Sommer kommt, die Abende werden länger und immer öfter wird der Grill herausgeholt. Doch auch wer kein Fleisch oder Fisch isst, muss nicht auf einen entspannten Grillabend verzichten. Die vegetarische Küche bietet eine Vielzahl an leckeren und gesunden Grillrezepten, die Sie schnell und unkompliziert zubereiten können. Wir zeigen Ihnen, was Sie beim vegetarischen Grillen beachten sollten und stellen Ihnen die besten Rezepte vor.

Tipps & Tricks zum vegetarischen Grillen

Vegetarisches Grillgut ist viel empfindlicher als Fleisch. Es benötigt geringere Hitze als Fleisch und Fisch, ansonsten brennt es schnell an. Legen Sie das Gemüse und Co. deswegen immer an den Rand oder platzieren Sie den Rost im ausreichenden Abstand zur Glut. Zudem sollte beim Grillen immer ausreichend Öl verwendent werden, welches vor dem Anbrennen schützt und für eine gleichmäßige Bräunung sorgt. Am besten eignen sich hierbei Pflanzenprodukte wie Oliven- oder Sonnenblumenöl, die bis zu einer Temperatur von 200°C hitzebeständig sind. Wollen Sie Gemüse und Co. direkt auf dem Grill braten, darf es nicht zu klein geschnitten werden, da es ansonsten durch den Rost auf die Glut fällt. Kleinere Gemüsestückchen werden am besten in Alufolie verpackt. Diese hält die Feuchtigkeit und das Gemüse gart saftig. Für Gemüsespieße eignen sich hingegen Grillschalen, ansonsten ist die Gefahr groß, dass das Gemüse anbrennt.

Käse vom Grill

Neben allen möglichen Gemüsesorten eignen sich auch Käsesorten wie Feta oder Halloumi zum Grillen.

Feta-Päckchen

Für ein leckeres Feta-Päckchen benötigen Sie lediglich ein großes Stück Käse (etwa 200 Gramm), eine Knoblauchzehe, zwei Esslöffel Olivenöl, Salz & Pfeffer, frische Kräuter und Alufolie. Legen Sie den Käse mittig auf ein etwa 30 Zentimeter langes und breites Stück Alufolie, streuen Sie den feingehackten Knoblauch sowie die Kräuter darüber und geben Sie anschließend das Olivenöl hinzu. Der Käse muss nun nur noch kräftig mit Salz und Pfeffer gewürzt und dicht in der Folie verschlossen werden, sodass kein Öl herauslaufen kann. Grillen Sie das Päckchen bei geringer Hitze für etwa 15 Minuten.

Grilled Halloumi cheese and vegetables

Lecker und gesund: Halloumi-Burger
(Quelle:fotolia.com)

Halloumi-Burger

Auch vegetarische Burger lassen sich schnell und einfach auf dem Grill zubereiten. Für zwei Burger benötigen Sie folgende Zutaten:

  • Eine Paprika
  • Eine kleine Zucchini
  • Eine Zwiebel
  • Zwei Esslöffel Öl
  • Einen Esslöffel Balsamicoessig
  • Einen halben Esslöffel Zucker
  • Frische Kräuter
  • Eine Knoblauchzehe
  • Salz & Pfeffer
  • 200 Gramm Halloumi-Käse
  • Zwei Hamburgerbrötchen
  • Zwei Esslöffel Mayonnaise

Waschen und putzen Sie Paprika, Zucchini und Zwiebel, bevor Sie das Gemüse in Streifen schneiden. Vermengen Sie für die Marinade anschließend das Öl, den Balsamicoessig und den Zucker mit den frischen Kräutern und dem gehackten Knoblauch. Das geschnittene Gemüse sollte nun mindestens für zehn Minuten in dieser Marinade eingelegt werden. Der Halloumikäse sollte in zwei Scheiben geschnitten und anschließend zusammen mit dem Gemüse auf dem Grill rundherum angebraten werden. Auch die Hamburgerbrötchen sollten Sie für wenige Minuten von beiden Seiten leicht angebraten und dann mit etwas Mayonnaise bestreichen. Jetzt muss nur noch eine Hälfte des Brötchens mit dem Käse und dem gegrilltem Gemüse belegt werden. Guten Appetit!

Gemüse vom Grill

Neben Grillspießen aus verschiedensten Gemüsesorten gibt es noch eine Vielzahl an anderen Möglichkeiten für Vegetarier.

Gegrillter Spargel

Spargel lässt sich sowohl mit Kräutern und Olivenöl in einem Alupäckchen zubereiten als auch direkt auf dem Rost grillen. Für die erste Variante benötigen Sie einen Bund Spargel (500 Gramm), frische Kräuter, Olivenöl, Salz & Pfeffer, etwas Parmesan und Alufolie. Zuerst sollten Sie den Spargel waschen, putzen und schälen. Sie können je nach Belieben grünen oder weißen Spargel verwenden. Nehmen Sie jeweils drei bis vier Stangen, legen Sie diese auf die Alufolie und würzen Sie den Spargel mit den Kräutern sowie Salz und Pfeffer. Geben Sie anschließend reichlich Olivenöl über das Grillgut und wickeln Sie den Spargel so ein, dass kein Öl herausfließen kann. Die Päckchen müssen bei niedriger Hitze für etwa 15 Minuten garen. Nach dem Grillen wird der Spargel mit etwas Parmesan bestreut und direkt serviert.

Tomaten lassen sich nach Belieben füllen (Quelle: fotolia.com)

Tomaten lassen sich nach Belieben füllen
(Quelle: fotolia.com)

Gefüllte Tomaten

Tomaten lassen sich vielfältig auf dem Grill zubereiten. Für dieses Rezept (vier Portionen) benötigen Sie:

  • Zwei Scheiben Toastbrot
  • Etwas Butter
  • Salz & Pfeffer
  • Vier große Fleischtomaten
  • Einen Esslöffel Weißweinessig
  • Drei Esslöffel Olivenöl
  • Basilikum
  • 200 Gramm Mozzarella

Schneiden Sie zunächst das Toastbrot in kleine Würfel und braten Sie diese mit der Butter in einer Pfanne an. Anschließend werden die Croutons mit Salz und Pfeffer gewürzt. Im nächsten Schritt müssen Sie die Tomaten waschen, den Deckel entfernen und das Fruchtfleisch entfernen. Mischen Sie dann etwas davon mit dem Essig und zwei Esslöffeln Olivenöl, schmecken Sie die Mischung mit Salz und Pfeffer ab und geben Sie Basilikum darunter. Nun muss der Mozzarella ebenfalls in kleine Würfel geschnitten und zusammen mit der Marinade und den Brotwürfeln vermengt und anschließend in die Tomaten gefüllt werden. Setzen Sie den Deckel wieder auf die Tomate, bestreichen Sie diese mit dem restlichen Olivenöl und grillen Sie sie anschließend in einer Aluschalen für etwa 10 Minuten.

Miriam Gebbing

Es muss nicht immer Fleisch sein – Vegetarische Grillrezepte
4.25 (85%) 4 Bewertungen

Tags: , , , , , ,

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort