Perfekt für die Grillsaison: Gesunde Burger

Das Frühlingswetter erfreut ganz Deutschland und die Grillsaison ist wieder in vollem Gange. Steaks, Würstchen, Gemüse oder Fisch schmecken auf dem Grill zubereitet um einiges besser als in der Pfanne. Schließlich erhält das Grillgut beim Grillen mit Holzkohle ein einzigartiges Aroma, auf das vor allem Fleisch-Liebhaber nicht verzichten möchten. So lecker das klassische Grillgut auch ist, sollten Sie sich nicht davor scheuen, Neues auszuprobieren. Wir von Feinschmecker-Aktuell haben ein Rezept für ein leckeres und zugleich gesundes Gericht für Sie: Puten-Burger sind schnell gemacht und vor allem an heißen Tagen die perfekte Mahlzeit, schließlich decken die Zutaten einen Großteil der wichtigen Nährstoffe ab und enthalten dabei nur wenige Kalorien.

Was Sie benötigen

Putenburger

Ein leckeres und zugleich gesundes Gericht für jeden Grillfan: Puten-Burger. (Quelle: Fotolia)

Für zwei Burger sollten Sie sich 200 Gramm Putenhackfleisch vom Metzger besorgen, das Sie vorab mit etwas Salz, Curry und Pfeffer würzen. Das Fleisch schmeckt am besten mit einem Vollkorn-Hamburgerbrötchen, das Sie mit Ballaststoffen versorgt und über einen langen Zeitraum hinweg sättigt. Mit welchem Gemüse Sie Ihren Burger belegen möchten, bleibt dabei vollkommen Ihnen überlassen. Neben einer Tomate, zwei Scheiben eines Käses Ihrer Wahl, Gurken und einigen Salatblättern können Sie auch einmal zu außergewöhnlichen Zutaten greifen: Wie wäre es zum Beispiel mit etwas Koriander, Rauke, Petersilie und einer halben Avocado? Auch ein bis zwei Lauchzwiebeln, je eine halbe Möhre und Paprika schmecken zu den Burgern einfach köstlich und sorgen für etwas Farbe auf dem Teller. Darüber hinaus benötigen Sie etwa einen Esslöffel Paniermehl und ein verquirltes Eiweiß für das Fleisch. Zwei Esslöffel Ketchup oder eine andere Soße Ihrer Wahl runden das Gericht ab.

Die Zubereitung

In einem ersten Schritt müssen Sie das von Ihnen gewählte Gemüse waschen, gegebenenfalls schälen und im Anschluss in kleine Stücke schneiden. Daraufhin können Sie dieses entweder bis auf Weiteres auf die Seite stellen oder aber die Tomaten-, Gurken-, Paprika-, Möhren- und Zwiebelscheiben auf dem Grill etwas anrösten. Dadurch entfaltet sich beim Gemüse ein intensiveres Aroma, das geschmacklich hervorragend zum Putenfleisch passt. Abschließend können Sie die Zutaten mit etwas Curry, Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen.

Daraufhin vermengen Sie das bereits gewürzte Putenhackfleisch mit dem Paniermehl, dem Koriander, den Zwiebeln, etwas Petersilie und dem verquirlten Eiweiß. Aus diesem Gemisch können Sie nun zwei gleich große Frikadellen formen, die Sie im Anschluss für etwa sieben bis zehn Minuten auf den Grill legen und regelmäßig wenden. Ist das Fleisch gar, legen Sie je eine Scheibe Käse darauf und warten bis dieser geschmolzen ist. Nun müssen Sie nur noch die halbe Avocado in dünne Streifen schneiden und das Vollkorn-Hamburgerbrötchen halbieren, das Sie ebenfalls für kurze Zeit auf den Grill legen können. Bestreichen Sie die beiden Brothälften mit der von Ihnen gewählten Soße und belegen Sie diese mit den Frikadellen und dem verbleibenden Gemüse.

Mögliche Beilagen

Knusprige Kartoffelspalten

Als Beilage bieten sich knusprige Kartoffelspalten an. (Quelle: Fotolia)

Auch bei der Wahl der Beilagen sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. So können Sie beispielsweise einfach ein paar Cocktailtomaten servieren, um das gesunde Gericht abzurunden. Wer es etwas deftiger mag, kann einige Kartoffeln schälen und in etwa gleich große Spalten schneiden, ehe sie mit Olivenöl, Pfeffer und Rosmarin verfeinert werden. Diese können Sie dann entweder im Backofen vorbereiten oder auf den Grill geben. Weitere Alternativen sind verschiedene Salate, Folienkartoffeln mit Quark oder Stockbrot.

Genießen Sie die lauen Abende auf der Terrasse oder Ihrem Balkon und lassen den Abend mit diesem leckeren Gericht ausklingen.

Perfekt für die Grillsaison: Gesunde Burger
4.21 (84.17%) 24 Bewertungen

Tags: , , , , , ,

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort