Was hat es mit diesem „Tofu“ auf sich?

Für Vegetarier und Veganer ist Tofu ein besonders wichtiges Nahrungsmittel, da es ein rein pflanzliches Produkt ist. Dagegen stehen die „Fleischesser“ dem Soja-Quark eher skeptisch gegenüber. Seinen Ursprung hat Tofu in Asien und wird aus weißem Sojabohnenteig hergestellt. Dieser Prozess ähnelt sehr dem der Käseherstellung aus Milch: Zunächst werden Sojabohnen in Wasser eingeweicht, erhitzt und dann zu einem Brei vermengt. Dabei werden unter hohen Temperaturen die Bohnen aufgeschlossen und Bitterstoffe abgebaut. Danach wird die Masse ausgesiebt und die verbleibende Milch mit Mineralsalzen versetzt. Nun kann das Gemisch gepresst werden, sodass die typischen Tofu Quader entstehen. Bekannt ist jedoch, dass das Nahrungsmittel keinen Eigengeschmack hat. Dies ist aber in keinster Weise als Nachteil zu sehen: Tofu dient beim Kochen als Geschmacksträger und kann somit besonders vielfältig eingesetzt werden.

Tofu Quader

Tofu ist mehr als nur Fleischersatz für Vegetarier. (Quelle: fotolia)

Tofu wird von Vegetariern vor allem gerne als Fleischersatz genutzt. Daher finden Sie auf dem Markt auch oft alle möglichen Arten von „Tofu-Würstchen“ bis hin zu „Tofu-Schnitzeln“. Dabei kann mit dem Nahrungsmittel noch so viel mehr gezaubert werden: Seidentofu zeichnet sich beispielsweise durch seinen besonders hohen Feuchtigkeitsgehalt aus und wird insbesondere für die Zubereitung von Süßspeisen verwendet. Die Konsistenz ist mit einem sehr dünnen Vanillepudding vergleichbar und kann demnach mit verschiedenen Saucen wie etwa Erdbeersoße verfeinert werden. Auch als Snack für zwischendurch bietet sich Tofu an. Zudem kann das Nahrungsmittel gerillt, gebraten oder gebacken werden und erhält seinen Geschmack durch kräftige Zutaten wie Ingwer, Curry oder Limettensaft.

Tofu wird in der Regel im Kühlschrank gelagert, kann aber auch eingefroren werden. Allerdings verändert sich seine Konsistenz nach dem Auftauen insofern, dass diese leicht porös und weicher wird. Im Kühlschrank ist das Nahrungsmittel bis zu vier Tagen frisch. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass bei einer Lagerung im Kühlschrank der Tofu stets mit Wasser bedeckt sein sollte. Bevor Sie diesen weiter verwenden, sollten Sie ihn leicht abtupfen.

Tofu ist ein echter Verwandlungskünstler und sollte in seinen Eigenschaften nicht unterschätzt werden. Auch wenn das Nahrungsmittel vor allem als Fleischersatz bekannt wurde, können damit noch viele weitere leckere Gerichte zubereitet werden – auch als „Nicht-Vegetarier“.

Was hat es mit diesem „Tofu“ auf sich?
4 (80%) 25 Bewertungen

Tags: , ,

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort