Bouillabaisse – eine Spezialität aus der provenzalischen Küche

Schmackhafte Fischsuppe

Bei einer Fischsuppe werden traditionell sieben Fischsorten aus dem Mittelmeer verwendet. (Quelle: fotolia)

Die Bouillabaisse, eine Spezialität aus Marseille, ist eine Fischsuppe aus der provenzalischen Küche. In der Regel werden dazu sieben Fischsorten aus dem Mittelmeer sowie Gemüse und Meeresfrüchte verwendet. Bei den Fischarten handelt es sich meistens um roten und braunen Drachenkopf, Petersfisch, Knurrhahn, Meeraal, Seeteufel, Seewolf und Rotbarbe. Es können aber auch verschiedene barschartige Fische für die Zubereitung genutzt werden. Beliebte Meeresmuscheln sind Langusten, Langustinen und Miesmuscheln. Allerdings ist die Bouillabaisse kein Eintopf, denn Fisch und Meeresfrüchte werden getrennt von der entstandenen Brühe serviert. Bei der Zubereitung wird der Fisch nur pochiert, also gargezogen in heißem, aber nicht kochendem Wasser. Die Zubereitungszeit dauert ungefähr eine Stunde und die Kochzeit etwa 30 Minuten. Danach sollte die Suppe nochmals eine Stunde lang ruhen bevor sie dann serviert werden kann. Traditionell wird dazu noch eine leichte Knoblauch-Chilli-Mayonnaise und Baguette gereicht.

Bouillabaisse – eine Spezialität aus der provenzalischen Küche
3.73 (74.55%) 11 Bewertungen

Tags: , , ,

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort