Fettfrei kochen – Die besten Airfryer Rezepte

Mit möglichst wenig Fett zu kochen, ist in der heutigen Zeit immer mehr im Kommen. Das ist nicht nur besser für die Figur, sondern auch für die allgemeine Gesundheit. Das möglichst fettfreie Kochen wird mittels eines sogenannten Airfryers unkompliziert, trotzdem bleiben die zubereiteten Gerichte äußerst schmackhaft.

Aber was genau ist eigentlich ein Airfryer? Ganz einfach: Hierbei handelt es sich um ein Gerät, welches ähnlich aufgebaut ist wie eine Fritteuse. Doch statt mit einer Menge Fett wird hier mit heißer Luft gearbeitet. Der Fettgehalt ist deshalb relativ gering. Mit einem Airfryer kann man im Prinzip Frittieren, Grillen, Braten und sogar Backen. Ein weiterer Pluspunkt: Bei der Zubereitung mittels Airfryer entstehen keine lästigen Gerüche, die bei der Fritteuse zum Standard gehören.

Nachfolgend haben wir die besten Rezepte zusammengetragen, die nicht nur lecker schmecken, sondern auch ganz leicht zuzubereiten sind.

Pommes Frites mit Joghurt-Dip

Der Klassiker unter den Fritteusen-Gerichten sind Pommes Frites, zu denen es eigentlich eine Menge Rezepte gibt. Der Klassiker lässt sich im Airfryer frisch zubereiten. Hier einmal das Rezept:

Zutaten:

• 500 g große festkochende Kartoffeln
• 1/2 EL Olivenöl
• 150 ml Joghurt
• zum Verfeinern kommt etwas Schnittlauch und Petersilie hinzu

Die Kartoffeln werden geschält und in etwa acht Millimeter dicke Stäbchen geschnitten. Nach einem 30-minütigen Bad in Wasser wendet man sie im Öl und gibt sie anschließend in den auf 150 Grad Celsius vorgeheizten Airfryer. Nach etwa fünf Minuten das Gerät ausschalten, bis die Pommes Frites abgekühlt sind. Nun stellt man den Airfryer auf eine Temperatur von 200 Grad Celsius ein und lässt das Ganze für zwölf bis 16 Minuten goldbraun backen.

Der Joghurt-Dip wird zusammen mit Petersilie und Schnittlauch verrührt, sowie mit Pfeffer und etwas Salz abgeschmeckt. Sind die Pommes Frites fertig, lässt man sie in einem Sieb abtropfen und kann sie danach mit dem Joghurt genießen.

Hähnchenschenkel in Grill-Marinade

Mit diesem Rezept werden die Hähnchenschenkel schön knusprig.

Zutaten:

• 4 Hähnchenschenkel
• 1 EL Olivenöl
• 1 Knoblauchzehe
• 1/2 EL Senf
• 2 TL brauner Zucker
• 1 TL Chilipulver

Der Airfryer wird auf eine Temperatur von 200 Grad Celsius vorgeheizt. Das Öl mit dem Knoblauch, sowie dem Senf, dem braunen Zucker, sowie dem Chilipulver vermischen und noch Salz und Pfeffer hinzu geben. Die Hähnchenschenkel mit der Marinade bestreichen und für 20 Minuten ruhen lassen.

Danach werden die Hähnchenschenkel in den Airfryer gelegt und die Temperatur auf 150 Grad Celsius verringert. Nach weiteren zehn Minuten dürften die Hähnchenschenkel gar sein.

Schweinefilet mit Paprika

Dieses leckere Hauptgericht ist in einer Viertelstunde zubereitet.

Zutaten:

• 1 rote oder gelbe Paprika
• 1 rote Zwiebel
• 2 TL Kräuter der Provence
• 1 EL Olivenöl
• 300 g Schweinefilet
• 1/2 EL Senf
• runde Ofenform mit 15 cm Durchmesser

Den Airfryer zunächst auf 200 Grad Celsius vorheizen. Die Paprika, sowie die Zwiebel klein schneiden. Beides vermengt man nun mit den Kräutern der Provence, sowie mit etwas Pfeffer und Salz. Dazu kommt der halbe Esslöffel Öl. Nun schneidet man das Schweinefilet in vier Stücke und reibt es mit Pfeffer, Salz und Senf ein, um es anschließend dünn mit Olivenöl zu bestreichen.

Auf den Boden der Ofenform kommen nun Paprika und Zwiebeln, die Filetstücke werden obenauf gesetzt. Anschließend stellt man die Form in den Airfryer. Nach etwa sieben Minuten werden die Fleischstücke gewendet, sowie das Gemüse umgedreht und für weitere sieben Minuten gebraten. Genießen lässt sich dieses Gericht bestens mit einer deftigen Beilage, sowie einem leckeren Salat.

Äpfel mit Mandelfüllung

Als Dessert kommt dieses leckere Rezept zum Einsatz. Denn neben leckeren Beeren bieten Äpfel viele Vitamine und sind beliebt bei jedem Nachtisch.

Zutaten:

• 4 kleine Äpfel (fest)
• 40 g blanchierte Mandeln
• 25 g Rosinen
• 2 EL Zucker
• Vanillesoße oder Schlagsahne
• 2 EL Rum oder Calvados

Kerngehäuse aus den Äpfeln entfernen und waschen. Die Mandeln werden vorgemahlen und zusammen mit den Rosinen, dem Zucker und dem Calvados, beziehungsweise Rum in eine Schüssel gegeben. Die Mischung für etwa 30 Sekunden verrühren. Der Airfryer sollte auf dem Boden mit Backpapier ausgelegt werden und auf eine Temperatur von 180 Grad Celsius vorheizen.

Die Äpfel werden nun mit der Rosinenmischung gefüllt und in den Korb gelegt. Nach zehn Minuten im Airfryer sollten die Äpfel braun und gar sein. Zusammen mit etwas Vanillesoße, oder wahlweise Schlagsahne ist das Rezept komplett.

Artikel bewerten

Kommentare geschlossen