Fladenbrot

Das Fladenbrot ist eine der beliebtesten Brotsorten. Die meisten kennen es wahrscheinlich als Tasche für Dönerfleisch und Gemüse. Auch beim Grillfest und als Beilage zu Salat und Suppe darf es in keinem Fall fehlen. Die Ägypter stellten die weltweit erste Brotsorte schon im fünften Jahrtausend vor Christus aus Brei her. Die Europäer haben im dritten Jahrtausend vor Christus begonnen, ein Gemisch aus Hirse und Weizen zu rösten.

Fladenbrot mit Gemüse (Quelle: Fotolia)

Fladenbrot mit Gemüse und Fleisch (Quelle: Fotolia)

Üblicherweise besteht ein Fladenbrot aus Wasser und zerstoßenem Getreide; Hefe wird in einigen Fällen noch hineingemischt. Da dieser ungesäuerte Teig ohne Triebmittel zubereitet wird, geht er kaum auf und ist dementsprechend flach. Das Brot ist vor allem in Ländern, die Ackerbau betreiben, sehr verbreitet. Allerdings besitzt jede Nation ihre eigene Version, welche auch unterschiedlich benannt sind. So stellen die Griechen etwa die Pita und die Türken die Pide her – beide Sorten bestehen aus einem gesalzenen Hefeteig, durch den sie relativ weich werden. Indien dagegen kann mit mehreren Varianten aufwarten: Das Nan-Brot besteht zum Beispiel aus Sauerteig, während Puri Vollkornmehl beinhaltet und nach der Zubereitung frittiert wird.

Trotz dieser zahlreichen Möglichkeiten wird in Deutschland vor allem das türkische Fladenbrot gegessen, welches relativ einfach zubereitet werden kann. Verarbeiten Sie dafür etwas Hefe, Zucker, Salz, Mehl, Olivenöl und ein wenig Wasser zu einem Hefeteig. Kneten Sie diesen zuerst, damit er weich wird, und lassen Sie ihn anschließend eine Weile in einer geölten Schüssel ruhen. Geben Sie die Masse nun auf eine mit Mehl bestäubte Oberfläche und schneiden Sie sie in gleichmäßige, oval geformte Teile. Bevor die einzelnen Fladen auf ein Backblech gelegt und mit einem Mix aus Ei und Wasser bestrichen werden, sollten Sie diese noch einmal für fünfzehn bis zwanzig Minuten ruhen lassen. Haben Sie diese Schritte erledigt, drücken Sie kleine Löcher in den Teig und bestreuen Sie die Fladen mit Sesam; alternativ lässt sich auch Schwarzkümmel verwenden. Schließlich werden die Brote bei circa 200°C für rund zehn Minuten im Ofen gebacken.

Fladenbrot
3.78 (75.56%) 9 Bewertungen

Tags: , , , ,

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort