Grillen ist auch etwas für Feinschmecker

Denkt man nicht nur an Bratwurst und Grillsteaks kann die Einladung zur Gartenparty ein exklusives Erlebnis werden.
Denn Grillen ist durchaus etwas für Feinschmecker!
Ob im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon – ein festlich gedeckter Tisch mit Kerzen und Blumen, elegante Rattan-Möbel und indirekte Beleuchtung vermitteln südliches Flair und versprechen einen genussreichen Abend.
Wenn köstlicher Duft vom Grill neugierig auf ein außergewöhnliches Gourmeterlebnis macht, steht einem kultivierten Speisegenuss nichts mehr im Wege.
Meeresfrüchte und mediterrane Gemüse gegrillt als Vorspeise, butterzarte Rindersteaks mit gerösteten Zwiebeln und ausgesuchten Gewürzen, gefüllte Lachsforellen sind nur einige Beispiele für ein Feinschmeckermenü vom Grillrost.
Einen besonderen Touch erzielt man mit der Verwendung alternativer Brennmaterialien, wenn nach dem Anzünden trockenes Hartholz wie Eiche, Ahorn oder sogar Rebenwurzeln nachgelegt wird. Einige Tannennadeln, ein Zweiglein Rosmarin oder Thymian darüber gestreut erzeugt ein Duftaroma, dem keiner widerstehen kann. In Spanien weiß man längst die Vorzüge des alten Holzes ausgedienter Weinfässer zu schätzen, der Rauch des Restalkohols in den Dauben verleiht dem Grillgut einen außergewöhnlichen Geschmack.

Wer dann mit einem Glas Prosecco in den stilvollen Rattan-Sesseln Platz genommen hat und die Eindrücke vor dem Essen auf sich wirken lässt, ist endgültig überzeugt, dass Grillen mehr ist als Bratwurst und Co.
Wer allerdings auf die beliebten Klassiker nicht verzichten möchte, kann auch hier dem Althergebrachten durch neue Zubereitungsarten raffinierten Glanz verleihen. Bratwurstspieße mit Bier übergossen oder im Kugelgrill mit einer köstlichen Senfkruste überbacken haben mit der Wurst vom Jahrmarkt nichts mehr gemein.

Eine wichtige Rolle spielt das Grillgerät selbst. Mit einem Kugelgrill oder überhaupt einem Rost, der das Abdecken des Grillguts zulässt, erzielt man die besten Ergebnisse. Durch die Hitze im Inneren verkürzt sich nicht nur die Garzeit, man nutzt die Wärme auch, um die Speisen zu überbacken oder mit verschieden gewürzten Marinaden zu glasieren.

Ein Gasgrill ist immer schnell zur Hand und leicht zu reinigen, da das Entfernen der Asche entfällt. Das appetitanregende, typisch rauchige Duftaroma bleibt allerdings aus, wird jedoch mühelos durch das Einstreuen von Rosmarin oder Thymian in das Lavagestein ausgeglichen.

Nach dem flambierten Nachtisch weiß auch der Feinschmecker, dass Grillen ein extravagantes Erlebnis sein kann.

Grillen ist auch etwas für Feinschmecker
4 (80%) 7 Bewertungen

Tags:

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort