Kabeljau als Speisefisch

Kabeljau (Dorsch)

Der Kabeljau enthält viel hochwertiges Eiweiß mit allen für den Menschen wichtigen Aminosäuren. Durch den unterschiedlich hohen Fettanteil ist der Kabeljau reich an ungesättigten Fettsäuren und den Vitaminen A und D. Erfreulich ist auch der niedrige Cholesterinwert des Fischfleisches.
Der Kabeljau hat ein sehr gutes, schmackhaftes weißes Fleisch, das sehr mager und eiweißreich ist. Aus seiner Leber wird der vitaminreiche Lebertran gewonnen.
Verbreitungs- und Lebensgebiete, des Kabeljaus sind die Nordsee, der Nordatlantik bis Grönland und auch die Ostsee. Die Färbung des Kabeljaus hängt von den Fanggebieten ab. Der Rücken ist grün bis braun marmoriert. Der Bauch und die Seiten sind etwas heller. Die weiße Seitenlinie ist ein typisches Erkennungsmerkmal. Kabeljau wird frisch, tiefgekühlt und, vor allem in südlichen Ländern auch als Stock- oder Klippfisch angeboten.
Der Kabeljau eignet sich zum Braten, Kochen, Pochieren und schmeckt geschmort sehr gut zu herzhaften Soßen.
Am besten schmeckt der Kabeljau, wenn er kurz vor der Zubereitung frisch beim Fischhändler gekauft wurde.
Frischer Kabeljau riecht nach salzhaltiger Seeluft, hat leuchtend rote Kiemen, das Fleisch ist fest und auf Druck bleibt keine Vertiefung zurück.
Bei Tiefkühlfisch darauf achten, dass er zwischen Einkauf und Weiterlagerung im Haushalt nicht antaut.
Grundsätzlich gilt für die richtige Vorbereitung von Kabeljau, dass dieser nur eine kurze Zeit zum Garen braucht, ganz gleich, auf welche Art er zubereitet wird.
Rezept für Kabeljaukotletts mit Salbei gebraten

Zutaten für 4 Personen:

4 Kabeljaukotletts ca. 150g
Salz, Pfeffer,
10 frische Salbeiblätter,
4 El Olivenöl
2 El trockenen Wermut
2 El Zitronensaft

Für die Marinade den Knoblauch sehr fein hacken, mit 2 El Olivenöl, Zitronensaft, Salz und schwarzem Pfeffer gut verrühren und die Kabeljaukotletts damit einreiben. Die Salbeiblätter zwischen den Fisch legen und ca. 1 Stunde in einer Schüssel im Kühlschrank marinieren.
Mit dem restlichen Öl den Fisch von beiden Seiten jeweils 2 Minuten
anbraten. Die Salbeiblätter dazu geben und kurz mit anbraten.
Kabeljau herausnehmen und den Bratfond mit dem trockenen Wermut ablöschen. Zum Schluss den Bratsud auf dem Kabeljau verteilen und mit einem gemischten Salat aus Wildkräutern anrichten.

Kabeljau als Speisefisch
4.31 (86.25%) 16 Bewertungen

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort