Käse – unglaubliche Vielfalt in einem Produkt

Käse ist einer der beliebtesten Zutaten der westlichen Kultur. Das Milcherzeugnis gibt es in zahlreichen Sorten und Varianten wie etwa Ziegenkäse, Schmelzkäse, Sahne oder Quark. Die meisten Menschen nutzen das aus dem Eiweiß der Milch gewonnene Produkt als Belag oder Aufstrich für ihr Brot – doch Käse kann viel mehr. Er ist nicht nur eines der Grundnahrungsmittel, sondern kann bei unzähligen Gerichten als Zutat dienen! Als Dessert oder Fingerfood für zwischendurch ist die Käseplatte die beliebteste Form. Hier finden sich die beiden herkömmlichen Sorten des Naturprodukts – nämlich Schnitt- und Schmelzkäse – in mehreren milden bis würzigen Varianten. Zwischen den verschiedenen Käsestücken können Walnüsse und Trauben drapiert werden, um dem Käse noch mehr Aroma zu verleihen. Ein dazu servierter Rot- oder Weißwein rundet das Ganze perfekt ab.

Geschmolzener Käse

Raclette (Quelle: Fotolia)

Raclette (Quelle: Fotolia)

In geschmolzener Form ist das Milcherzeugnis allerdings noch besser für diverse Gerichte geeignet. Vor allem als oberste Schicht auf einem Nudel- oder Gemüseauflauf oder als Zusatz für Spätzle erfreut sich diese Zutat großer Beliebtheit. Auch für die beiden Schweizer NationalgerichteFondue und Raclette – wird Käse benötigt. Bei ersterem wird das geschmolzene Produkt mit etwas Weißwein und einigen Gewürzen abgeschmeckt und in einer großen Schüssel serviert, die über einem Brenner aufgestellt ist. Nun spießen Sie kleine Brotstücke auf lange Gabeln und halten diese so lange in die Flüssigkeit, bis das Brot davon umhüllt ist. Für das Raclette eignet sich vor allem aromatischer Käse, der mit Zutaten wie Paprika oder Knoblauch produziert wurde. Bei der älteren Variante dieses gemeinsamen Zubereitens wurde ein ganzer Laib Käse ganz nah ans Feuer gelegt, um dort komplett zu schmelzen. Heutzutage kann dafür ein eigens dafür hergerichteter Raclette-Grill verwendet werden. Hierbei legt man beliebige Zutaten – meist verschiedenes Gemüse – auf eine kleine Raclette-Pfanne und bedeckt das Ganze mit einer Scheibe Käse. Nun wird das Gemisch auf den Grill des Ofens geschoben, um es dort gar werden zu lassen.

Als Suppe und Wrap

Sollten sie von Käse nicht genug bekommen, können Sie eine sättigende Käsesuppe zubereiten! Dafür zerkleinern Sie Zutaten nach Ihrer Wahl, beispielsweise Kartoffeln oder Hackfleisch, und lassen sie für einige Minuten garen. Dann mischen Sie diese mit etwas Schlagsahne und fügen schließlich den geriebenen Käse hinzu. Wichtig ist hierbei, erst die Zutaten vorzubereiten und zum Schluss das Milchprodukt beigeben. Möchten Sie allerdings eine reine Käsesuppe herstellen, sollten Sie etwas Butter in einem Topf schmelzen lassen, etwas Mehl hinzufügen und nach einigen Minuten noch Brühe und Sahne dazugeben. Schließlich mischen Sie das Gericht mit dem geriebenen Käse. Auch eine gefüllte Käserolle ist ein beliebtes Gericht und lässt sich einfach zuhause zubereiten. Dafür schmelzen Sie den Käse wie gewohnt und reichern ihn mit etwas Eiweiß und Gewürzen an. Dieses Gemisch kneten Sie nun zu einem Teig, der für etwa zehn bis fünfzehn Minuten im Ofen gebacken wird. Wählen Sie nun die Zutaten für Ihre Füllung, vermengen Sie diese und bestreichen Sie den Teig damit. Anschließend wird dieser zusammengerollt und noch einmal kurz in den Ofen geschoben, um etwas knusprig zu werden.

Käse – unglaubliche Vielfalt in einem Produkt
3.6 (72%) 5 Bewertungen

Tags: , , , , ,

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort