Luftig & leicht: Leckere Omelett-Kreationen

Als Frühstück bilden sie eine nahrhafte Grundlage für alle anstehenden Aktivitäten des Tages. Zum Mittag- oder Abendessen eignen sie sich vor allem dann, wenn Sie keinen allzu großen Hunger beziehungsweise nicht viel Zeit haben, aber Wert auf eine ausgewogene Ernährung legen. Omelette bestehen hauptsächlich aus Eiern und halten so den Eiweißhaushalt des Körpers im Gleichgewicht. Es gibt eine Vielzahl an Omelett-Variationen, unter denen für jeden Geschmack etwas dabei ist: So können Sie beispielsweise frische Früchte hinzugeben oder mit Speck und Käse eine herzhafte Variante kreieren. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie die Grundlage für ein locker-luftiges Omelett schaffen und leckere Kreationen für jeden Anlass zaubern!

So gelingt Ihnen ein luftiges Omelett

Gerade an stressigen Tagen sind Omelette eine gute Mahlzeit, schließlich sind sie innerhalb kürzester Zeit zubereitet. Allerdings benötigen Sie dafür auch ein wenig Geschick, oftmals gelingen sie nämlich nicht gleich auf Anhieb: Anstatt der gewünschten locker-luftigen Konsistenz fällt die Eierspeise häufig entweder zu trocken oder zu weich aus.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie eine gute Grundlage für die von Ihnen gewählte Kreation schaffen:

  1. Verwenden Sie bei der Zubereitung eines Omeletts nur frische Eier (pro Person etwa zwei bis drei Stück). Diese müssen Sie lediglich unter Zugabe von Pfeffer und Salz verquirlen.
  2. Benutzen Sie eine beschichtete Pfanne, die einen flachen Boden besitzt und am besten nur mit einem Küchenpapier gereinigt wird. Dadurch stellen Sie sicher, dass das Omelett nicht am Pfannenboden haften bleibt.
  3. Braten Sie die Eierspeise nicht in Öl, sondern in Butter an. Dadurch erhält das Omelett seine einzigartige Geschmacksnote.
  4. Wenn Sie die verquirlten Eier in die Pfanne geben, sollten Sie sicherstellen, dass der gesamte Pfannenboden bedeckt ist. Nun lassen Sie die Eier bei geringer Hitze so lange stocken, bis die Unterseite angebräunt und die Oberseite noch minimal flüssig ist. Braten Sie die Eiermasse nicht zu lange an, ansonsten wird das Omelett schnell zu trocken.
  5. Um für besonders luftige Konsistenz zu sorgen, geben Sie ein wenig Wasser mit Kohlensäure hinzu. Alternativ dazu können Sie das Eiweiß vom Eigelb trennen und zu Eischnee schlagen. Diesen heben Sie im Anschluss unter das verquirlte Eigelb.

Zwei leckere Omelett-Kreationen

Die Eierspeise besticht vor allem durch ihre Vielseitigkeit. Egal, ob Sie Omelette lieber mit herzhaften Zutaten kombinieren oder als süße Variante genießen möchten – bei unseren Rezeptideen bleiben keine Wünsche offen.

Deftig und lecker: Omelett mit Tomaten und Speck

Omelett

Käse und Speck geben dem Omelett einen würzigen Geschmack. (Quelle: Fotolia)

Vor allem zum Mittag- und Abendessen werden meist deftige Omelett-Varianten gegenüber den süßen Kombinationen bevorzugt. Wie wäre es also mit einer herzhaften Kombination aus Eiern und Speck?

Für zwei Personen benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 1 Knoblauchzehe
  • Etwas Olivenöl
  • 6 Eier
  • 2,5 Tomaten
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 2,5 EL Butter
  • 5 Scheiben Speck
  • 1,5 EL Schlagsahne
  • Etwas Petersilie, Basilikum, Salz und Pfeffer
  • Etwas geriebenen Parmesan

Zuerst müssen Sie sowohl die Tomaten als auch die Lauchzwiebeln waschen und daraufhin in kleine Stücke schneiden. Ehe Sie die Hälfte der Lauchzwiebeln, 2/3 der Tomaten und die zerkleinerte Knoblauchzehe in einer Pfanne andünsten, müssen Sie die Speckstreifen knusprig anbraten. Diese können Sie daraufhin bis auf Weiteres auf die Seite stellen. Während das Gemüse bei mittlerer Hitze angedünstet wird, können Sie inzwischen die Eier, Sahne und den Parmesan mit einem Mixer vermengen. Vergessen Sie dabei nicht, das Gemisch mit etwas Salz und Pfeffer zu würzen. Im Anschluss geben Sie die Eiermasse über das angedünstete Gemüse und lassen sie etwa 15 Minuten bei geringer Hitze stocken. Wenn Ihr Omelett die richtige Konsistenz aufweist, müssen Sie nur noch den Rest des Gemüses, etwas Basilikum und Petersilie sowie die Speckstreifen schön darauf anrichten.

Süßes Dessert: Luftiges Omelett mit Quarkfüllung

Zum Frühstück oder als Dessert eignen sich vor allem süße Omelett-Varianten mit frischen Früchten. Auch das folgende Rezept ist schnell zubereitet und sorgt für die nötige Abwechslung auf dem Tisch.

Für zwei Personen benötigen Sie folgende Zutaten:

Quarkfüllung Omelett
  • 200 g Magerquark
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 250 g Erdbeeren, Himbeeren oder
    Blaubeeren
  • 3 EL Mineralwasser
  • 2 EL Zucker
  • 3 Eier
  • 1 EL Speisestärke
  • 1,5 EL Butter
  • 3 TL Zucker
Omelett

Omelette mit Früchte-Füllung schmecken besonders gut zum Frühstück und als Dessert. (Quelle: Fotolia)

Für die Zubereitung des Quarks müssen Sie lediglich den Magerquark und das Mineralwasser mischen sowie das kleingeschnittene Obst untermischen. Probieren Sie den Früchte-Quark ruhig einmal und geben Sie etwas Zucker hinzu, falls er für Ihren Geschmack nicht süß genug ist.

Damit das Omelett besonders luftig wird, schlagen Sie zunächst das Eiweiß und den Zucker zu Eischnee. Das verquirlte Eigelb mischen Sie im Anschluss zusammen mit der Speisestärke unter. Ehe Sie die Mixtur in die Pfanne geben, lassen Sie zuerst die Butter darin zergehen. Das Omelett sollte insgesamt etwa vier Minuten in der Pfanne backen – dann können Sie es herausnehmen und in der Mitte umklappen. Im letzten Schritt müssen Sie die Eierspeise nur noch mit der Quark-Mischung füllen – fertig!
Ein kleiner Tipp: Wenn Sie das Omelett schön anrichten möchten, können Sie zum Abschluss ein paar Früchte darauf verteilen.

Die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten lassen den Klassiker nie langweilig werden! Probieren Sie die unterschiedlichen Rezepte doch einfach einmal aus – Sie werden begeistert sein!

Sybille Schäftner

Luftig & leicht: Leckere Omelett-Kreationen
3.82 (76.36%) 11 Bewertungen

Tags: , , , ,

Eine Antwort an “Luftig & leicht: Leckere Omelett-Kreationen”

  1. Pizzabäcker
    17. Februar 2016 at 21:09 #

    Hallo,

    Großes Lob an Dich…

    Ich hätte nie gedacht, dass ein süßes Omelett so lecker sein kann.

    „Süßes Dessert: luftiges Omelett mit Quarkfüllung“

    Danke für dieses Rezept!

    Viele Grüße

Hinterlasse eine Antwort