Rezeptideen: Frische und leichte Sommertorten

Endlich ist er da, der heiß ersehnte Sommer. Und kaum haben wir uns über die ersten warmen Tage gefreut, da sind wir auch schon wieder auf der Suche nach Erfrischungen. Was eignet sich da für einen leckeren Nachmittagskaffee besser wie ein herrlich frisches Stück Torte mit Früchten und einer leichten Creme aus Schmant oder Joghurt? Wem jetzt bei dem Gedanken an eine Erdbeertorte einfach das Wasser im Mund zusammenläuft, der sollte sich die folgenden Rezepte anschauen. Sie sind allesamt leicht umzusetzen und gelingen mit ein bisschen Übung garantiert. Und keine Angst, für die „Backmuffel“ unter euch gibt es auch ein Rezept, dass garantiert gelingt.

Fruchtig saure Johannisbeeren

Wer es säuerlich fruchtig mag, der kann einem Stück dieses Johannisbeerkuchen mit Quark und Streuseln bestimmt nicht widerstehen:

Rezept:

  • 275 g Butter
  • 300 g Mehl
  • 275 g Zucker + 3 EL Zucker für den Saft
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 500 g Johannisbeeren
  • 20 g Speisestärke
  • 250 ml roter Johannisbeernektar (ersatzweise Kirschnektar)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 Eier (Größe M)
  • 500 g Magerquark
  • 1 Päckchen Puddingpulver „Vanille-Geschmack“
  • 1 EL Puderzucker
  • Johannisbeeren
  • Fett

Zubereitung:

Die Butter schmelzen lassen und zur Seite stellen. Mehl, 150 g Zucker und Vanillin-Zucker in einer Schüssel mischen und anschließend die Butter zugießen.  Mit den Händen die Masse zu Streusel verkneten. 2/3 der Streusel werden in eine gut gefettete Springform mit einem Durchmesser von 26 cm gegeben und zu einem flachen Boden gedrückt. Alles im vorgeheizten Backofen bei etwa 180°C ca. 10 Minuten vorbacken.

Die Johannisbeeren gut waschen und abtropfen lassen und die Beeren von den Rispen lösen. Die Stärke mit 50 ml Saft glattrühren. 200 ml Saft und 3 EL Zucker aufkochen und anschließend vom Herd nehmen. Die Stärke einrühren. Unter Rühren aufkochen und ca. 1 Minute köcheln lassen. Ca. 3/4 der Johannisbeeren untermischen und etwas abkühlen lassen. Den fertigen Kompott auf den vorgebackenen Kuchen geben und glattstreichen. Auskühlen lassen.

Kommen wir zu der Quarkmasse: Hierfür werden 125 g Fett mit 125 g Zucker schaumig gerührt. Nacheinander Zitronensaft und Eier untermengen. Quark und Puddingpulver ebenfalls unterrühren. Die Quarkmasse vorsichtig auf das Kompott geben und glattstreichen. Die restlichen Johannisbeeren und Streusel mischen und anschließend auf die Quarkmasse streuen. Im Backofen bei gleicher Temperatur ca. 50 Minuten backen. Ein paar frische Johannisbeeren als Dekoration und genießen ;-).

Obstboden mit frischen süßen Erdbeeren

Kommen wir zu dem oben angekündigten Rezept für die „Backmuffel“ unter euch. Im Handel oder beim Bäcker eures Vertrauen findet ihr fertige Obstböden, die sich von der Qualität her auf jeden Fall sehen lassen können- okay. Sie sind nicht so gut wie die selbst gebackenen, aber für diejenigen unter euch, die sich mit dem Backen nicht anfreunden können eine echte Alternative. Um jetzt eine tolle Erdbeertorte oder einen Erdbeer-Obstboden zu zaubern braucht ihr eine Creme, Erdbeeren und einen Guss aus folgenden Zutaten:

Für die Creme:

  • 1 Pack. Dessert-Soße Vanille-Geschmack zum Kochen
  • 20 g Zucker
  • 250 ml Milch

Für den Erdbeerbelag:

  • 1 kg Erdbeeren
  • etwas Zucker

Für den Tortenguss:

  • 1 Pack. Dr. Oetker Tortenguss rot
  • 2 EL Zucker
  • 250 ml Wasser

Zubereitung:

Aus dem Soßenpulver einen Pudding mit dem Zucker und 250 ml Milch zubereiten, dabei haltet ihr euch einfach an die Anleitung auf der Verpackung. Den Pudding erkalten lassen, zwischendurch umrühren und auf dem Tortenboden verstreichen. Kleiner Tipp: Das Durchweichen des Bodens verhindert ihr, indem ihr etwas Kuvertüre auf dem Boden verteilt bevor der Pudding auf den Boden kommt.

Anschließend die gewaschenen und geputzten Erdbeeren auf die Vanillecreme legen.

Jetzt noch aus dem Tortengusspulver, dem Zucker und dem Wasser nach Packungsanleitung einen Guss zubereiten und diesen dann mit Hilfe eines Esslöffels zügig von der Mitte auf dem Obst verteilen. Den Tortenguss fest werden lassen. Am besten schmeckt der Obstboden mit den frischen Erdbeeren, wenn ihr ihn noch etwas in den Kühlschrank stellt bevor er seinen Auftritt hat.

Rezeptideen: Frische und leichte Sommertorten
4.38 (87.5%) 16 Bewertungen

Kommentare geschlossen