Spaghetti al Tonno

Dolce Vita auch in der heimischen Küche – wer gerne fleischlos für Abwechslung sorgen möchte, ist mit Thunfisch in allen Varianten gut bedient. Nicht nur als Steak, sondern auch als Grundlage für Soßen lässt sich der beliebte Fisch gut verarbeiten. Besonders optimal: Wer sich bisher vor der Zubereitung von Fisch gescheut hat, ist mit Thunfisch auf der grätenfreien Seite. Die Variante in der Dose ist übrigens nicht weniger wertig als die frische Version – achten Sie beim Einkauf aber darauf, dass der Thunfisch aus nachhaltiger Fischerei stammt.

Für das folgende Gericht brauchen Sie nicht viele Zutaten – dennoch wird Ihnen ein absolut schmackhaftes Essen gelingen. Je hochwertiger die einzelnen Zutaten eingekauft werden, desto überzeugter werden Sie anschließend vom Ergebnis sein – nichtsdestotrotz ist das Rezept aber durchaus auch low-budget-fähig: Entscheiden Sie daher selbst, wie teuer die Bestandteile sein dürfen.

Macht satt und glücklich: Spaghetti al Tonno

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 Gramm Spaghetti
  • 100 Milliliter Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • typisch italienische Kräuter wie Rosmarin und Basilikum (nach Möglichkeit frisch)
  • gehackte Chilischote
  • 500 Gramm frische Tomaten
  • 2 Dosen Thunfisch.

Kräuter säubern und fein hacken; die frische Chilischote ebenfalls ganz fein hacken. Die Tomaten am Strunk kreuzförmig einschneiden und mit kochendem oder sehr heißem Wasser übergießen. Etwas warten – und die Haut komplett abziehen. Das ist wichtig, da die Haut auch im gekochten Zustand den Genuss beeinträchtigt. Anschließend hacken und mit den Kräutern und der gehackten Chilischote vermischen und durchziehen lassen.

Den Thunfisch aus der Dose nehmen und abtropfen lassen. Anschließend mit einer Gabel zerpflücken, sodass keine größeren Stücke mehr zu sehen sind.

In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen. Sobald das Wasser kocht, einen Esslöffel Salz in das Nudelwasser geben und die Spaghetti hineingeben. Ab und zu rühren und die Spaghetti al dente kochen.

Nudeln abgießen und auf den vorbereiteten Sugo geben. Den zerpflückten Thunfisch ebenfalls dazu geben und alles gut durchmischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Teller verteilen und zügig servieren.Spaghetti al Tonno

Exkurs: Nudeln al dente kochen

Nur ein kleiner Schritt für einen Koch – aber oft die Entscheidung über Erfolg oder Misserfolg: Den richtigen Garpunkt für Nudeln zu finden, kann manchmal ganz schön schwierig sein. Gerade bei Anfängern ist die Zubereitung von Nudeln oft eine große Hürde, die es zu überwinden gilt.

Um Nudeln perfekt zu kochen, ist ein großer Topf unerlässlich. Nudeln mögen es nämlich nicht eng, sondern wollen ein großzügiges Platzangebot zum garkochen. Zusätzlich zum Topf brauchen Sie Salz – pro Liter können Sie einen Esslöffel davon veranschlagen. Dieses sollten Sie aber erst dann in den Topf geben, wenn das Wasser schon kocht – wer schon das kalte Wasser mit Salz versieht, riskiert Schäden am Topfboden.

Sobald das Wasser sprudelnd kocht, kommen die Nudeln ins Spiel – diese kochen unter gelegentlichem Umrühren vor sich hin. Die Garzeiten auf der Packung dienen dabei als erster Anhaltspunkt – sobald die Garzeit fast erreicht ist, sollten Sie aber durch Probieren den perfekten Moment herausfinden. Dieser ist genau dann gekommen, wenn die Nudeln innen noch ein ganz klein wenig Biss haben – und eben al dente sind.

Spaghetti al Tonno
4.04 (80.8%) 25 Bewertungen

Tags:

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort