Beeren – leckere Vitaminbomben

Sommerzeit ist Beerenzeit. Egal ob pur, als Dessert, Kuchen oder Marmelade: Die vielen heimischen Beerensorten bieten eine Fülle an Verwendungs- und Kombinationsmöglichkeiten. Wenn Sie nichts gegen ein bisschen mehr Arbeit haben lohnt es sich außerdem, selbst auf die Suche nach wilden Beerensträuchern zu gehen. Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren und Johannisbeeren sind einige der bei uns heimischen Arten und finden sich in vielen Waldgebieten oder einfach am Wegesrand.

Beeren sind wahre Vitaminbomben. (Quelle: fotolia)

Beeren sind wahre Vitaminbomben. (Quelle: fotolia)

Beerenstark

Egal, ob Sie die Beeren selber gesucht oder auf dem Wochen- oder im Supermarkt gekauft haben, eines müssen Sie auf jeden Fall ausprobieren: Selbst gemachtes Beerenkompott. Dazu nehmen Sie gemischte Beeren Ihrer Wahl und kochen diese mit Zucker, Rotwein und Holunderbeersaft auf. Zum Schluss wird die Mischung mit Stärke gebunden. Kombinieren können Sie das Kompott sehr gut zu Joghurt, Quark oder Eis, sowie zu Milchreis oder Pfannkuchen.

Beeren sind kleine Vitaminwunder: Besonders die dunklen Beeren haben es in sich. Schwarze Johannisbeeren haben viermal so viel Vitamin-C wie die roten. Wenn Sie morgens für den Start in den Tag gut gerüstet sein möchten, machen Sie sich doch einfach mal einen Beerensmoothie. Dafür geben Sie eine Handvoll Früchte – frisch oder tiefgekühlt – in ein hohes Rührgerät oder einen Standmixer und mischen Naturjoghurt und etwas Haferflocken hinzu. Wenn Sie Ihren Smoothie süß mögen, können Sie zusätzlich Honig dazu geben. Das Ganze schön fein pürieren, anrichten und genießen –sehr erfrischend an warmen Tagen.

Zum Nachtisch

Natürlich eignen sich Beeren auch für leckere Desserts und schöne Kuchen: Beerentorte, -eis, -quark oder aber auch ein Tiramisu mit den leckeren Früchten, stellen nur ein paar der zahlreichen Möglichkeiten dar. Dafür karamellisieren Sie etwas Puderzucker und löschen diesen mit Orangensaft, Cassis, Rotwein und Kirschlikör ab. Anschließend werden beispielsweise Brombeeren in die Mischung gegeben und im Sirup ausgekühlt. Vermischen Sie ein Ei mit Puderzucker, Vanillezucker, Amaretto und Mascarpone und heben Sie geschlagene Sahne unter. Nach dem Auskühlen werden die Brombeeren aus dem Sirup genommen um Platz für den Löffelbiskuit zu machen, der kurz darin eingeweicht wird. Dann schichten Sie den Keks, die Früchte und die Mascarpone-Creme abwechselnd in eine flache Auflaufform und stellen es anschließend für ein paar Stunden in den Kühlschrank. Fertig ist ein sehr leckeres Dessert, das nicht nur Ihnen, sondern auch Ihren Gästen hervorragend schmecken wird.

Beeren – leckere Vitaminbomben
3.63 (72.5%) 8 Bewertungen

Tags: , ,

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort