Bunter Salat mit Hüftsteak und Bratkartoffeln

Eigentlich diente der Salat hauptsächlich als Vorspeise. Mittlerweile kann er aber auch eine ganze Mahlzeit ersetzen, insbesondere wenn dieser mit etwas Fleisch oder gar Kartoffeln verfeinert wird. Diese Alternative zum klassischen Vorspeisensalat macht nicht nur satt, sondern ist zudem gesünder und liegt mit Sicherheit danach nicht so schwer im Magen. Vor allem das Hüftsteak besitzt weniger Fett, kann aber bei falscher Zubereitung schnell zäh und trocken werden. Daher sollten Sie nach Zubereitung des Salats dem Fleisch Ihre volle Aufmerksamkeit schenken.

Salat mit Hüftsteak und Bratkartoffeln

Ein Salat mit Hüftsteak und Bratkartoffeln ersetzt eine vollwertige Mahlzeit. (Quelle: fotolia.de)

Bevor Sie das Steak in der Pfanne braten können, sollten Sie es eventuell noch etwas zurechtschneiden. Für einen Salat bietet es sich an, das Fleisch in etwa 0,5 Zentimeter große Scheiben zu schneiden. Die weißen Fettstellen sollten Sie entfernen. Dann lassen Sie Öl, Raps-, Sonnenblumen- oder Olivenöl in einer Pfanne heiß werden. Nun können Sie die Scheiben hinzugeben und etwa für ein bis drei Minuten von allen Seiten braten. Verfeinern Sie dazu das Hüftsteak mit Salz und Pfeffer. Der Vorteil bei den Scheiben liegt darin, dass Sie das Innere direkt sehen und somit perfekt abschätzen können, wann diese die für Sie perfekte Konsistenz aufweisen.

Als Grundlage für den Salat können Sie je nach Saison einen bunten Mix aus Gurken, Paprika, Mais, Oliven, Pilzen und Tomaten auf einem Eisbergsalat zubereiten. Als kleines Highlight können Sie noch Bratkartoffeln hinzugeben. Ist das Fleisch fertig können Sie dieses unter den Salat mischen. Ein Honigsenf oder Joghurt Dressing gibt Ihrem bunten Salat den letzten Schliff.

Bunter Salat mit Hüftsteak und Bratkartoffeln
4 (80%) 15 Bewertungen

Tags: , , , ,

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort