Tiramisu – das perfekte italienische Dessert

Tiramisu ist ein edles Dessert, welches aus der Region Venetien in Nordostitalien stammt. Wahrscheinlich kann der Name der Nachspeise als „Ziehe mich hoch“ übersetzt werden, was so viel wie „Mach mich munter“ bedeutet; offiziell geklärt ist dies jedoch bisher nicht. Traditionell besteht das Tiramisu aus mehreren Cremeschichten, die sich mit Lagen aus Löffelbiskuit abwechseln.

Tiramisu (Quelle: istockphoto)

Tiramisu (Quelle: istockphoto)

Möchten Sie Ihr eigenes Tiramisu herstellen, sollten Sie zuerst kalten Espresso mit einem alkoholischem Getränk wie etwa Amaretto, Weinbrand oder dem sizilianischen Wein Marsala mischen. Dadurch erhalten die Biskuits, welche Sie mit dem Kaffee beträufeln, ein ganz intensives Aroma. Servieren Sie das Tiramisu bei einem größeren Event, können Sie natürlich auch Tortenbiskuit für die Vorbereitung nutzen, um Aufwand zu sparen. Allerdings lässt sich statt des Kaffees auch Orangensaft verwenden, damit das Dessert bekömmlicher wird. Sind die Biskuits fertig, können Sie sich nun der Creme zuwenden. Dafür vermischen Sie Eigelb mit Zucker und rühren es schaumig. Danach geben Sie Eiweiß, welches zu Schnee geschlagen wurde, und Mascarpone hinzu. Um das Tiramisu fruchtiger zu machen, können Sie etwas Saft in die Masse träufeln. Die nun entstandene Creme wird, abwechselnd mit dem Biskuit, in einer speziellen Form aufgeschichtet. Sie können das Gericht mit Früchten wie zum Beispiel Himbeeren oder Erdbeeren verfeinern – lassen Sie hier Ihrer Fantasie freien Lauf! Ist die Herstellung beendet, sollten Sie das Dessert für mehrere Stunden an einem kühlen Ort lagern, damit es fest wird. Hat das Tiramisu seine Form gefunden, können Sie es servieren. Vergessen Sie jedoch nicht, die oberste Schicht mit Kakaopulver zu bedecken.

Eine berühmte Variante ist das Tiramisu von Jamie Oliver, denn bei diesem Rezept wird auch das Biskuit selbst hergestellt. Dafür rühren Sie einfach Eier und Zucker zu einer festen Masse, heben etwas geschmolzene Butter unter und vermischen das Ganze schließlich mit Kakao und Mehl. Den entstandenen Teig schieben Sie für circa zehn Minuten in den Ofen. Während das Biskuit nun auskühlt, können Sie die Creme zubereiten. Geben Sie also Zucker, Eidotter, Mascarpone und einen Likör mit dem Namen Vin Santo in eine Schüssel und rühren es zu einer cremigen Masse. Da diese Tiramisu-Variante nur jeweils eine Schicht besitzt, können Sie den Teig in eine flache Form legen und es mit weißer Schokolade und Kaffee beträufeln. Streichen Sie nun die Creme über das Biskuit und bestäuben Sie es wie üblich mit Kakaopulver. Zusätzlich können Sie einige Schokoladenspäne auf dem Dessert verteilen – fertig ist das Jamie-Oliver-Tiramisu!

Tiramisu – das perfekte italienische Dessert
3.74 (74.74%) 19 Bewertungen

Tags: , , ,

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort