Zimtschnecken und Punschrollen – Klassiker des schwedischen Gebäcks

Diese Leckereien haben Sie bestimmt schon einmal bei einem Besuch des schwedischen Möbelhauses oder im Schwedenurlaub gekauft. Zimtschnecken und Punschrollen finden Sie in Schweden überall: In Angeboten von Cafés, an Tankstellen und sogar am Kiosk sind „kanelbullar“ und „dammsugare“ Standard. Sie sind oft Teil des schwedischen „fika“, dem geselligen Beisammensein bei Kaffee und Gebäck, das dem deutschen Kaffeetrinken entspricht.

Zimtschnecken:

Die Zimtschnecke wurde in den 1920er Jahren in Schweden eingeführt, als die Verfügbarkeit an Backwaren nach dem Ersten Weltkrieg zunahm. Die „kanelbulle“ ist so beliebt, dass ihr sogar ein Feiertag gewidmet wurde. Seit 1999 wird jedes Jahr der „kanelbullens dag“, der „Tag der Zimtschnecke“ gefeiert. Um diese Leckerei selbst zu backen, benötigen Sie folgende Zutaten:

Schwedische Zimtschnecken mit einer Glasur aus Hagelzucker (Quelle: fotolia)

Schwedische Zimtschnecken mit einer Glasur aus Hagelzucker (Quelle: fotolia)

Zutaten für die Zimtschnecken:
150 g Butter
500 ml Milch, lauwarm
50 g Hefe oder 2 Päckchen Trockenhefe
150 g Zucker
1 TL Salz
1 TL Kardamom
1 kg Mehl

Füllung:
75g Butter
100g Zucker
1-2 EL Zimt

Garnierung:
1 Ei
Zucker zum Bestreuen

Zubereitung der Zimtschnecken:

Lassen Sie die Butter in einem Topf schmelzen und fügen Sie diese der lauwarmen Milch in einer Schüssel hinzu. Nun werden die Hefe, der Zucker, der Kardamom und das Salz untergerührt. Geben Sie anschließend nach und nach das Mehl hinzu. Achten Sie aber darauf, dass der Teig nicht zu fest wird, da er sonst schlecht aufgeht. Der Teig muss für 30 bis 40 Minuten gehen, am besten auf einer Heizung oder an einem anderen warmen Platz.

Wenn der Teig aufgegangen ist, teilen Sie ihn am besten in vier Teile auf und rollen jedes Stück dünn aus. Anschließend werden die Teile mit geschmolzener Butter bestrichen und mit einer Mischung aus Zimt und Zucker bestreut. Nun rollen Sie die Stücke am besten der Längsseite nach auf und schneiden die Rolle in circa vier Zentimeter breite Stücke.

Geben Sie die „kanelbullar“ auf ein Backblech und drücken diese leicht an. Die Zimtschnecken müssen ein weiteres Mal für circa 10 Minuten gehen. In der Zwischenzeit können Sie ein Ei verquirlen und dann die Schnecken damit bestreichen und mit Zucker bestreuen. Nun müssen die „kanelbullar“ für etwa acht bis 10 Minuten bei 200-210° Umluft backen.

Punschrollen (dammsugare):

Der Name „dammsugare“ leitet sich von der speziellen Form des Gebäcks ab. Diese erinnert an die tubenförmigen Staubsauger, die ab den 1920er Jahren in fast jedem schwedischen Haushalt zu finden waren. Der Inhalt des Gebäcks besteht aus zerbröselten Kuchenresten, die mehrere Tage alt sein. Wenn Sie noch Kuchen übrig haben, dann können Sie die Punschrollen ganz leicht nachbacken.

Die Punschrollen sind in einen hellgrünen Marzipanmantel gehüllt. (Quelle: fotolia)

Die Punschrollen sind in einen hellgrünen Marzipanmantel gehüllt. (Quelle: fotolia)

Zutaten für die Punschrollen:
500 g Kuchenreste, beispielsweise von Rühr- oder Schokoladenkuchen
200 g Zucker
150 g Butter, zimmerwarm
50 g Kakao
1 TL Vanillezucker
75 ml Punsch oder Rum

Garnierung:
500 g Marzipan
200 g Schokolade, zartbitter
Lebensmittelfarbe in grün und gelb

Zubereitung der Punschrollen:

Zunächst müssen die Kuchenreste zerkleinert werden. Anschließend verarbeiten Sie diese mit der zimmerwarmen Butter, dem Zucker, dem Kakao, dem Vanillezucker und dem Punsch oder Rum zu einem dicken Teig. Diese Teigmischung wird im Anschluss in einen Spritzbeutel ohne Tülle gefüllt.

Färben Sie nun das Marzipan mit etwas gelber und grüner Lebensmittelfarbe ein, sodass ein hellgrüner Farbton entsteht. Bestäuben Sie die Arbeitsfläche mit etwas Mehl und rollen Sie das Marzipan darauf so aus, dass es eine möglichst rechteckige Form erhält und circa zwei Millimeter dick ist. Das Marzipan wird anschließend in drei lange Streifen mit einer Breite von etwa 10 Zentimeter geschnitten.

Spritzen Sie nun die Teigmasse aus dem Spritzbeutel in einer langen Bahn auf die Marzipanstreifen und schlagen Sie diese um die Füllung. Die entstandenen Rollen werden nun in kleine Stücke von fünf Zentimetern geschnitten und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank gestellt.

Für die Dekoration der Punschrollen lassen Sie die Schokolade im Wasserbad schmelzen und tauchen die Enden des Gebäcks ein. Lassen Sie die Glasur erkalten und bewahren Sie die fertigen „dammsugare“ am besten kühl auf.

Die Zimtschnecken und Punschrollen schmecken besonders gut mit einer Tasse Kaffee. Smaklig måltid!

Zimtschnecken und Punschrollen – Klassiker des schwedischen Gebäcks
4.04 (80.83%) 24 Bewertungen

Tags: , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort