Zöliakie: Genussvoll Schlemmen trotz Glutenunverträglichkeit

Glutenfrei zu essen bedeutet für viele, auf Nudeln, Brot, Kuchen und viele weitere Leckereien zu verzichten. Doch das muss nicht sein, denn heutzutage gibt es viele bekömmliche Alternativen, die ohne das Speicherprotein Gluten auskommen. Im Folgenden verraten wir, wie von Zöliakie Betroffene genussvoll Schlemmen und glutenfrei in den Alltag genießen können.

Glutenhaltige Lebensmittel meiden

Gluten ist eine Eiweißverbindung, die in den meisten Getreidesorten verwendet wird. Da der Stoff dafür sorgt, dass die Teigwaren ihre Form behalten, ist er in einer Vielzahl an Produkte vorzufinden. Vor allem Weizen- und Fertigprodukte sind äußerst reich an Gluten. Daher sollten Zöliakiebetroffene die folgenden Lebensmittel meiden:

  • Getreide: Weizen, Roggen, Gerste, Dinkel, Hafer, Grünkern
  • Getreidehaltige Lebensmittel: beispielsweise Nudeln, Brot und Brötchen, Kuchen, Paniermehl, Grieß, Pizza, Fertigmüsli und Müsliriegel, Waffel, Cornflakes

Bei vielen Lebensmitteln wird Gluten zudem als Bindemittel verwendet. Dieses findet sich in vor allem Fertigprodukten wie Soßen, Pudding und Pommes frites sowie in Wurst, Salatdressings und sogar in Kaugummis.

Alternativen zu glutenhaltigen Produkten

Niemand möchte gerne auf Pasta und Pizza verzichten. Doch viele der Lebensmittel, die täglich auf den Tellern landen, sind nicht glutenfrei. Für Menschen mit Zöliakie bedeutet dies eine starke Umstellung ihrer Ernährungsgewohnheiten.

Heute gibt es allerdings eine große Anzahl an Alternativen, sodass auch Personen mit einer Glutenunverträglichkeit auf nahezu nichts mehr verzichten müssen.  Im Supermarkt und im Internet finden sich viele Produkte, die frei von Gluten sind, wie zum Beispiel Pasta, Müsliriegel und Cornflakes. Auch die Auswahl an Backwaren, sogar in Bio-Qualität ohne Weizen wie  Brot ohne Weizen, sind einfach im Internet zu finden. Hier wird oft Dinkel als Urkorn in der Verarbeitung verwendet.

Darüber hinaus gibt es viele Lebensmittel, die bereits von Natur aus kein Gluten enthalten:

  • Gemüse und Obst sowie Kartoffeln und Hülsenfrüchte
  • Eier, Fleisch und Fisch, Meeresfrüchte
  • Reis, Glasnudeln, Quinoa, Amaranth, Mais, Buchweizen und Hirse
  • Nüsse, Kastanien und Samen
  • Zucker, Honig und Marmelade
  • Milchprodukte wie Joghurt, Quark und Käse
  • Kräuter und Gewürze

Bei der Deutschen Zöliakie Gesellschaft findet sich eine Übersicht mit weiteren glutenfreien Lebensmitteln.

Glutenhaltige Gerichte durch glutenfreie ersetzen

Um auch mit einer Glutenunverträglichkeit genussvoll Schlemmen zu können, werden Lebensmittel, die Gluten enthalten, durch glutenfreie Produkte ersetzt. Auf diese Weise müssen Menschen mit Zöliakie auf nichts mehr verzichten und können problemlos Pasta, Pizza und Co. genießen.

Glutenhaltige Lebensmittel ersetzen

Beim Backen lässt sich Weizenmehl durch viele andere Mehle ersetzen. Buchweizenmehl schmeckt leicht nussig und ist reich an Proteinen. Qunioa- und Amarantmehl verleihen Pizzen einen leckeren Geschmack.

Aus Zucchini lassen sich leckere, gesunde Spaghetti und Tagliatelle herstellen. Sogar Sterneköchen haben die Zuchhini-Nudeln bereits für sich entdeckt.

Fertiges Müsli und Pudding sind nicht nur glutenhaltig, sondern auch reich an Zucker. Dabei lässt sich selbst aus Joghurt, Obst, Samen und Nüssen ein leckeres Müsli zaubern, das für einen guten Start in den Tag sorgt.

Zöliakie: Genussvoll Schlemmen trotz Glutenunverträglichkeit
3.62 (72.31%) 13 Bewertungen

Kommentare geschlossen