Fondue – ein Klassiker, der neue Überraschungen verspricht

Ob Weihnachten, Silvester, Geburtstage, Familienfeste oder einfach gemütliche, gesellige Runden: Das Fondue ist eine Speise, die schnell und einfach vorzubereiten ist. Obwohl das beliebte Hauptgericht seinen Ursprung in den Westalpen hat und dort traditionell eine Speise aus geschmolzenem Käse war, stammt sein Name aus dem Französischen (fondue = geschmolzen). Mit der Zeit haben sich viele Variationen entwickelt und das Fondue wird gerne auch zum Dessert zubereitet.

Allen Abwandlungen des traditionellen Käsefondues bleibt jedoch die Zubereitungsart gemeinsam. Benötigt wird dazu ein sogenanntes Caquelon, eine klassische, schweizerische Fonduepfanne. Wer es lieber einfach mag, kann das Fondue auch im Rechaud, dem klassischen Tischkocher zubereiten. Wichtig ist nur, dass der Zubereitungsbehälter in der Mitte des Esstisches plaziert wird, damit er für jeden Genießer problemlos erreichbar ist.
Im Caquelon bzw. Rechaud werden nun Lebensmittel (wie beispielsweise Käse oder Fleisch) oder Flüssigkeiten (wie Wein, Brühe + Fett) erwärmt. Ist der gewünschte Hitzezustand oder die präferierte Sämigkeit erreicht, werden mundgerechte Häppchen oder Spieße mit Nahrungsmittelbrocken eingetunkt, die so entweder gegart oder überzogen werden.

Besonders beliebt sind dabei das herkömmliche Käsefondue, aber auch das Schokoladenfondue sowie auch Wein-, Brühe- und Fettfondue, in welche man Fleisch oder Fisch einführt. Unter diesen Variationen werden in Deutschland meist Käse- und Fleischfondue bevorzugt.
Beim Käsefondue tunkt man vor allem Weißbrot, Baguette und Toast in den flüssigen, aufgewärmten Käse. Die jeweiligen Käsesorten können frei nach Geschmack ausgewält werden. Für das Fischfondue eignen sich besonders Garnelen.
Das Schokoladenfondue ist besonders für den Nachtisch zu empfehlen. Man sollte eine bunte, abewechslungsreiche Obstmischung auswählen. Hierbei empfiehlt es sich, das Obst in kleine Stückchen zu schneiden und diese auf Spieße anzuordnen, die dann in die heiße Schokolade gedippt werden.

Es gibt aber auch andere exotische Variationen wie beispielsweise Kaffee- oder Spinatfondue. Unabhängig von den bekannten Versionen bietet das Fondue zahlreiche Möglichkeiten für Genießer, Neugierige und Liebhaber, neue Abwandlungen zu entdecken!

Fondue – ein Klassiker, der neue Überraschungen verspricht
4 (80%) 10 Bewertungen

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort